Kommunikation und Ordnung verbinden

Wie gestaltest du einen Workspace für deine Organisation?

Wir haben für dich eine Liste von Fragen zusammengestellt, die dir dabei helfen, einen Workspace für deine Organisation zu konzipieren und bedarfsgerecht aufzubauen:

  1. Was möchte ich mit relation5 als Kommunikationsplattform und -organisation erreichen?
  2. Wie mein Unternehmen organisiert?
  3. Arbeiten wir in Bereichen und Teams oder doch mehr projektorientiert?
  4. Welche Personen und in welcher Konstellation brauchen einen virtuellen Raum zur Kommunikation?
  5. Zu welchen Themen oder Projekten sollen Informationen gesammelt, sich ausgetauscht und kommuniziert werden?

Verschaffe dir eine Übersicht über deine Bereiche, Teams, Themen und Projekte und überlege dir, wo du Gruppenchannel für die Kommunikation im Team brauchst und wo der Gruppenchannel besser für ein Projekt erstellt wird. Denke daran, du hast bei relation5 die Möglichkeit Unterchannel zu erstellen. So kannst du Gruppenchannel nochmals Untergliedern. (Mehr zum Thema Unterchannel

Wie könntest du einen Gruppenchannel für ein Team oder ein Bereich ausgestalten?

Ein kompletter Arbeitsbereich soll über einen Gruppenchannel gesteuert werden. Im Gruppenchannel finden hier allgemeine Informationen platz, die sich an den gesamten Bereich wenden. Mit Unterchannels kann der Bereich projekt- oder themenspezifisch untergliedert werden. Nur die Personen, die auch in das Projekt oder Thema involviert sind, befinden sich auch in dem Unterchannel.

Wie könntest du einen Gruppenchannel für ein Projekt ausgestalten?

Ein Gruppenchannel um ein Projekt zu organisieren kann in zwei Dimensionen ausgestaltet werden. Abhängig ist das von der Größe des Projektteams. Bei kleinen Projektteams ist ein Gruppenchannel ausreichend, um Informationen zu teilen und sich über den Projektstand auszutauschen. Bei größeren Projektteams kann es durchaus sinnvoll sein, über den Gruppenchannel alle Projektbeteiligten informieren zu können, jedoch themenspezifische Unterchannel zu haben, in denen Teile des Projektteams sich im Detail über ihr Thema austauschen können.

Wie könntest du einen Gruppenchannel zu einem Thema ausgestalten?

Ein ganz banales Thema, welches immer wieder ansteht und es auch von Vorteil ist, es zu dokumentieren, sind Team-Meetings. Ein Gruppenchannel eignet sich hierbei, um die Agenda vorab zu teilen, Themen zur Agenda einzustellen und das Ergebnis des Meetings zu protokollieren. Alle Informationen sind für jeden immer sichtbar und können auch kommentiert und nachgelesen werden. Wer noch etwas mehr Ordnung in seinen Meetings haben möchte, kann auch für jeden Meeting-Termin einen separaten Unterchannel erstellen der beispielsweise nach Datum des Meetings benannt wird. Die einzelnen Meetings sind über den übergeordneten Gruppenchannel einfach auffindbar und die Unterchannel enthalten nur Informationen zu dem jeweiligen Meeting.

Bei der Anzahl der Channel, die du für deine Organisation anlegst, sollte man folgendes im Hinterkopf behalten: Weniger ist manchmal mehr.